Timo Heller

 

Die musikalische Karriere von Timo Heller begann im Alter von sieben Jahren mit Unterricht am Waldhorn. Daraus entwickelte sich bald eine große Leidenschaft, woraufhin er früh in vielen Orchestern mitspielte.

So musizierte er unter anderem im Sinfonieorchester Klangattacke und der Bläserphilharmonie Heilbronn. Im Jahre 2015 wurde er in das Sinfonische Jugendblasorchester Baden-Württemberg aufgenommen, das ihm den Kontakt zu vielen gleichgesinnten Musikern ermöglichte. Mit diesem Orchester reiste er innerhalb der nächsten drei Jahre in zahlreiche Länder. Zusammen mit weiteren Orchestern, wie zum Beispiel dem Süddeutschen Ärzteorchester, begab er sich so auf Konzertreisen nach Peking, Hongkong, Griechenland, Dänemark, Frankreich, Italien, Russland und Österreich.

 

Über die Jahre hinweg konnte sich Timo Heller ebenfalls über einige Erfolge beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ freuen. Durch die Inspiration, die das Mitwirken in vielen Orchester- und Ensemles mitbrachte, fühlte er sich ebenfalls zur Komposition sehr hingezogen. So gewann er bereits auf Landes- und Bundesebene Stipendien für mehrwöchige Meisterkurse im Bereich Komposition im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend Komponiert“. Außerdem entstanden bereits zahlreiche Auftragskompositionen für verschiedene Orchester und Ensembles. So wurde unter anderem im Oktober 2017 sein sinfonisches Stück „Evolution“ vom Stuttgarter Schülerorchester im Beethovensaal der Liederhalle Stuttgart uraufgeführt.

 

Seit Oktober 2018 studiert er Orchesterleitung an der Hochschule für Musik in Freiburg bei Professor Scott Sandmeier. Als zweites Hauptfach belegt er dort seit 2019 zusätzlich Gehörbildung. Seit dem Wintersemester 2019/2020 leitet er das das „Junge Kammerorchester Freiburg“. Im Sommer 2022 übernahm er zusätzlich nun die Leitung dess „Bach-Collegium Freiburg“.